Herzlich Willkommen!

Kein Lebewesen steht in einer engeren Beziehung zum Mensch, als der Hund.
In der Entwicklung von seinem Urahnen, dem Wolf bis hin zum Haushund, hat er sich zu dem Lebewesen entwickelt, dass in der Lage ist sich dem Menschen anzupassen, mehr als anderen Tieren dies möglich ist.

Trotz dieser Anpassung kommt es immer mehr zu Missverständnissen und Reibungen in der Beziehung zwischen Mensch und Hund. Das hat mehrere Gründe. Zum Einen gillt der Hund heute als Familienmitglied und muss viele Rollen einnehmen, die unsere persönlichen Bedürfnisse erfüllen. Dabei wird meistens vergessen, dass er trotz der engen Bindung zum Menschen ein Tier bleibt und er wird oftmals mit menschlichen Maßstäben gemessen. Zum Anderen fehlen teilweise klare Regeln und Strukturen.

Manch natürliche und artgerechte Verhaltensweisen des Hundes werden als Verhaltenstörung gesehen, da unsere Gesellschaft sie als unerwünscht empfindet. Wir stehen als Hundebesitzer daher immer mehr unter Druck, unsere Vierbeiner verantwortungsbewusst zu erziehen und zu führen, sodass sie von der Gesellschaft nicht als Störfaktor empfunden werden. Erst wenn Entscheidungen getroffen werden, die mir und meinem Hund in der heutigen Umwelt und der persönlichen Beziehung Sicherheiten bieten, können Freiräume geschaffen werden.

Hundebesitzer, die unter dem Verhalten ihres Hundes leiden, gehen oftmals hilfesuchend auf den Hundeplatz, wo dem Hund „Sitz-Platz-Fuss“ beigebracht wird. Die eigentlichen Probleme in der Beziehung werden dabei jedoch nicht gelöst.

Ich kann Ihnen dabei helfen, einen neuen Blick für Ihren Hund zu entwickeln, ihn als das zu verstehen, was er ist und ihn artgerecht zu fördern, sodass eine ganz neue Beziehung entsteht.

Um einen Termin zu vereinbaren, füllen Sie bitte unser Kontaktformular aus und ich werde mich zeitnah mit Ihnen in Verbindung setzen.
Ich freue mich darauf, Sie und Ihren Hund kennen zu lernen.